Sonntag, 29. November 2009

renkli rüyalar Istanbul içine *

Oh man, ich häng mal wieder ganz schön hinterher... hier türmen sich die Fotos (ein Segen, dass die inzwischen alle digital sind, wobei ich auch versprochen hab, mal an meine Papiertüten zu gehen, aber das ist eine andere Geschichte), die Gedanken da - und ich wie immer zu faul, alles massenkompatibel zu gestalten. Aber ich fang jetzt einfach mal an; rolle quasi von hinten auf, fange also mit Pobos und meinem Kurzurlaub an.

Wer es anhand der Schreibweise des Nachtrages hier noch nicht erkannt hatte, dem sei gesagt: Es ging nach Istanbul! Leider nur über ein langes Wochenende, aber da eine Freundin aus der ersten Klasse dort mittlerweile ein Hostel aufgemacht hat, spricht ja nix dagegen, nochmal hinzufahren :)

Los ging es im Stockedustern. Um genau zu sein, es war 4.38 Uhr als mein Zug zum Flughafen fuhr!!! Ürks... Doch kurz nach Abflug wurde es schnell heller und ich konnte mich an einem grandiosen Sonnenaufgang kaum satt sehen...







Das ganze gipfelte mit dem Ausblick über die Alpen *träum*
Aber den Anflug hab ich dann verpasst, weil mein Buch so spannend war - kein Kommentar!


Das Wetter war leider nur mäßig schön. Zwar kein Regen, aber es war - bis auf den Abreisetag - leider ziemlich trüb, so dass man die Ausmaße der Riesenmetropole nur erahnen konnte. Die Angler konnte das natürlich nicht abschrecken. Und das frisch gefangene...äh gebratene Makrelenbrötchen direkt in Eminönü schmeckte auch sehr sehr lecker.


Dank Frau Elektra hatte ich eine Liste an Sehenswürdigkeiten und Aufkeinenfallzuverpassendendingen, die es abzuarbeiten galt! Haben wir natürlich nicht geschafft. Aber siehe oben! Los ging es mit einem kleinen Lauf von Taksim über die Galata Köprüsü zum Gewürzmakt, der direkt in den Kapali carsi (großen Basar) übergeht. Und hier gibt es wirklich alles zu kaufen, selbst mein Kreativherz wurde fündig in einem Lädchen über und über mit Borten gefüllt. Alles Grübeln, wieviele Meter ich denn so nehmen mag, waren völlig überflüssig, da der Kram rollenweise zu deutschen Meterpreisen verkauft wurde!


Direkt zwischen Bospurus und Markt, gleich neben den Maroniwägelchen und Maiskolbenständen saß u.a. diese Dame und verkaufte Körner. Wofür? Das hab ich mich auch gefragt, denn ich, Tierfreund aus vollstem Herzen, fand das Resultat verdammt eklig!!!



Zum ersten Mal in meinem Leben betrat ich eine Moschee, die blaue Moschee, die eigentlich Sultanahmet Camii heißt, und war tief beeindruckt. Da können die ollen Katholiken mit ihrem Gold und Weihrauch einpacken ;-) Ist bestimmt auch 'ne ganz tolle Akkustik dadrinnen, aber Singen war nicht, man musste leise sein. Und ICH halt mich ja an so Regeln, selbst wenn ich Religion und die damit verbundenen Regeln im Großen und Ganzen für überflüssig halte (außer Weihnachten, aber das hat ja auch nix mit dem Krippenkind zu tun, gell!). Aber all diese Frauen, die es für unnötig hielten, ein Tüchlein um ihr kunstvoll drapiertes Haar am Haupt zu werfen... grrr! Da könnt ich... aber lassen wir das!

In die Ayasofya Müzesi gleich gegenüber wollten wir eigentlich auch noch, aber wir waren 15min zu spät :( Und dann ward ich krank.


Den Freitagabend und kompletten Samstag hab ich im Bett bzw auf der Couch verbracht, leicht schweinig oder so, auf jeden Fall ging es mir dezent bescheiden. Aber am nächsten Morgen beschloss ich, dass ich ja auch in der Woche drauf krank sein könnte und stand wieder auf. Paracetamol sei Dank war das auch überhaupt kein Problem, sogar der Kreislauf hatte nichts dagegen! So ging es zusammen mit André aus Berlin an den Kumpirständen vorbei (einmal mit alles! der Kartoffelmatsch lässt sich nur noch erahnen...) zur meistfotografiertesten Moschee Istanbuls in Ortaköy.



In Asien bin ich auch gewesen, jawohl :) Kost ja auch nur anderthalb Taler, das kann man sich schon mal leisten, vor allem, wenn es eine von Möwen flankierte Bootsfahrt gratis dazu gibt!


Aber wirklich fit war ich natürlich nicht, lange Rumlaufen fiel deswegen aus und deswegen muss ich sagen, dass die Rückfahrt das Schönste am Ausflug nach Usküdar war.



Und das waren auch schon meine Fotos, denn den nächtlichen Spaziergang über die Istiklal und ihre verhutzelten Nebengässchen hat Pobo dokumentiert.

* kann man das so sagen?!

Donnerstag, 26. November 2009

Verflucht schöne Schafe


Was lange währt... und so. Der Kronenstand schaut jedenfalls wie folgt aus:
5 für Pobo
2 für Frau Platypus
Aber da sollte (MUSS!) noch was gehen, denke/finde/meine/hoffe ich.

Hier deswegen ohne viele Worte die neuen Rätsel:



Und hier wie immer zum Nachlesen die Regeln.

Mittwoch, 18. November 2009

Brennende ermordete Autos

Ich schaffs nicht bis zur Twilight-Stunde, echt jetzt... vorhin in der Bahn bin ich schon mit Jacob auf den Knien (und offenem Nund, aber nicht sabbernd!) eingeschlafen, jetzt, nach einer Partie "Wizard" ists erstaunlicherweise nicht besser. Und da ich morgen um 4.38 Uhr die Bahn nehmen muss und ja nicht weiß, wie die Verhältnisse internetmäßig außerhalb der EU sind, Ihr aber bestimmt rätseln wollt (hoffe ich!), kommt das neue Rätsel halt schon jetzt.

Aber erst einmal die Auflösung. - Ich bin übrigens heilfroh, dass wenigstens mein liebster Filmfreund und Sternenbruder drauf gekommen ist, hatte ja schon an meinen kruden Gedankengängen gezweifelt... aber mitmachen wollte er nicht. Wo er doch schon nicht mal hinterher kommt, die Seiten im Netz zu lesen, die ihn ernsthaft interessieren... keine Ahnung, was genau er damit meinte...

Jedenfalls, außer "Bei Anruf Mord" waren noch "Burn after reading" sowie "Ey mann, wo ist mein Auto?" gesucht. Völlig logisch, oder?!!! Und für Niveaulimboabende bestens geeignet :)

Jetzt aber! Nach welchen Filmen frag ich diese Woche?




Hier wie immer die Regeln.

Und übrigens: Pobo führt ganz allein mit 4 Kronen!

*************
NACHTRAG:


Mööönsch, was ıst denn hıer los?!!
Denkt doch mal scharf nach, ıch bın mır sıcher, dass jeder von den Fılmen gehört wenn sıe nıcht gar gesehen hat! Ist wırklıch ganz ganz eınnfach...

Novemberrezept N°2

Ich hab wirklich keine Ahnung, wie Frau...äh...Mutti es schafft, jeden Tag ein Rezept gegen den November zu finden! Vielleicht aber einfach deswegen, weil ich keins brauche. Wie gesagt, ich finds ja gar nicht so schlimm (außer dieser Sch***regen, der geht mir dermaßen auf... naja ihr wisst schon).

Aber ich hab bestimmt das beste Rezept, falls es einer nachmachen will: Einfach in den Urlaub fahren! So mach ich das :) Mit Pobo, juhu!!!

Und anschließend wird endlich wieder gebloggt, also spätestens, wenn alle Adventskalender hängen, versprochen!

Aber ein Rätsel gibts kurz vor Abflug am Donnerstag bestimmt noch... btw: das letzte ist immer noch nicht gelöst...!!!!!

Montag, 16. November 2009

Scheiße verdammte!

Ich bin schrecklich fleißig und hab noch ganz viel vor und gestern Nacht hat meine Nähmaschine des Geist aufgegeben. :( Nach den komischen Geräuschen kam irgendwann das Nichts. Dreht sich nicht mehr.

Und ich werde mich mal nachher erkundigen, ob es sich lohnt, eine relativ günstige Al*di-Maschine zur Reperatur zu bringen oder gleich meiner Mutter die ihrige unbenutzte abzuschwatzen (zumindest so lang, bis es wieder irgendwo ein gutes Angebot gibt)...

Donnerstag, 12. November 2009

Übrigens...

...guckense mal Frau Elektra, mit welch hübschem Blick ich heut in der Mittagspause für kleine Königstigerinnen war ;-)


Zu einem Lied dieser tollen Truppe noch dazu! (Wusste gar nicht mehr, dass die auch hierzu Musik geliefert hatten... könnt ich mir eigentlich nochmal ansehen... ich steh ja sehr auf Tanzfilme...)

Vogelhochzeit in der Lederhose

Liebes Pobo (und alle wartenden anderen)!
Es tut mir ja leid, dass es schon so spät ist. Aber den Schuh zieh ich mir nicht an, denn (ich zitiere): "...im Laufe des Tages..." steht da im Kleingedruckten. So. Schließlich muss ich ja manchmal wirklich arbeiten. Kann auch donnerstags passieren.

Aber jetzt! Diesmal allerdings schwerer meiner Meinung nach. Ich bin gespannt... lasst hören!




Wieder drei Filme, wieder drei Genres. Und hier wieder die Regeln für alle Neuen.

Und jetzt schnell in die Küche, weiternähen! Denn hatte ich schon erwähnt, dass "mein" Baby ihr Baby endlich da ist? !:) Ein Erik...

*************

NACHTRAG:

Also nee, Leute, so geht das ja nicht! Erst zweite Woche und ihr macht schon schlapp?! Dabei sollte es doch noch schwerer werden...
Hier mal ein paar Tipps, denn mit Pobo alleine spielen ist langweilig!
Also: Film 1 ist gar nicht mal so alt und hat auch in Deutschland einen englischen Titel. Das Genre... mh... Gaunerkomödie oder so.
Film 3 hingegen ist schon viel älter und u.a. spielt da "Stifler" mit. Ist aber nicht der, wo er so heißt (dann hätt ich schließlich 'nen Apfelkuchen gemalt!). Genre... Klamauk. Eindeutig.

Donnerstag, 5. November 2009

Kreativ-Ausflug

Der Ausflug zum liebsten Filmkompagnon in die schöne Landeshauptstadt bescherte mir ja ausnahmsweise auch mal ein paar Stunden außerhalb der schwarzen Gardinen vorm Fenster, denn verbunden wurde das ganze hiermit.

Wie ich es schon geahnt hatte, konnte ich dort wirklich den ganzen Tag zubringen und wäre das Geld am Ende nicht alle gewesen genau wie die Trinkflasche, bestimmt auch noch länger! Praktischerweise war ich außerdem alleine da, so war also kein Wartenwomannixzusehenbekommt angesagt. An den Teddybär-Ständen konnte ich also getrost vorbei gehen, genauso wie ich alles Scrap-Booking links liegen ließ. Und die Trilliarden an Stempel. Perlenauffädeltische. Teelichtermitmosaiksteinen-Verzierungen.

Aber es gab ja auch unendlich viele Stoffe und Wolle zum Anfassen, Sachen zum Ausprobieren, Anregungen zu holen und zu bestaunen...


1. pünktlich um 10.oo Uhr mit Hunderten zusammen um Einlass gebeten zur 2. Kreativmesse 3./4./5. um Schönes zu bestaunen und in Versuchung zu geraten 6./9. selbstgemachte Qulits - Chapeau!! 7. weniger schön: Samtbilder á la malen-nach-Zahlen... ürks 8. für die Bewohner des Puppenhauses...was für eine Arbeit! 10. Fußabtreter "selbst" bemalt 11. Andrang beim Scrap-Booking 12. süüüüüüß!!! 13. Glasperlendrehen einmal selbst ausprobieren 14. Initialien-Kunst mit einem Mini-Schwämmsche 15. MEINE Perlen :)

Meine Ausbeute am Ende des Tages war gar nicht soooo riesig, aber ganz wunderbar dafür!

Ein paar feine Stöffchen und Borten. Ein Teil ist schon verplant, der löwige aber zB war einfach nur zucker und MUSSTE daher mit...


Meine schönste Perle zu einem edlen Klunker aufgehübscht... sowie mein höchst selbst "geschmiedeter" Silberring! Jawohl! Passgenau, schlicht und wunderwunderschön, so, wie ich schon immer einen wollte *strotz vor Stolz*

Aber dieses grandiose Buch darf auch nicht unterschlagen werden! Habe herzlichst gelacht und musste es gleich zwei Mal kaufen... ;-)


Dieses Wochenende geht es nun in die entgegengesetzte Richtung. Und es ist klar, dass das nicht billiger wird, denn die Einkaufsliste ist schon lang!!!
Noch jemand da außer Iris und mir?

Los geht's

Nach der Arbeit... endlich das Vergnügen! Ohne viele Worte. Konditionen hier. Und viel einfacher als Zitate, hab ich ja versprochen.

Also, wer weiß die Titel der drei Filme, wahllos herausgegriffen aus drei verschiedenen Genres??! Ich bin mir sicher, dass jeder von den Filmen geHÖRT hat! Wollte es zu Beginn ja nicht allzu schwer machen...




Und nein, ich habe nicht meine Kids dazu genötigt, diese künstlerisch wertvollen Digital-Repliken sind ganz allein meiner Feder...äh...Bleistiftspitze entsprungen! Und lieblos in Ermangelung der Zeit zusammengestückelt. Nächste Woche geb ich mir mehr Mühe!

Sonntag, 1. November 2009

Novemberrezept N°1

Frau...äh...Mutti fragt nach Novemberrezepten, weil sie ihn "schwierig" findet, und damit keiner die Chance hat, in Depressionen abzurutschen. Mir kann das ja eigentlich nicht passieren. Gut, es regnet dauernd wenn man Pech hat. Es ist dauernd dunkel (wobei es bei mir meist hell ist, wenn ich aufstehe :D), grau und trüb. Aber: Endlich hat man einen plausiblen Grund, warum man auf gar keinen Fall vor die Tür gehen will! Endlich kann man wieder Wollpullis tragen und stricken und ungerügt Lebkuchen naschen (nicht so, wie im September, wo sie aber am besten schmecken). Und vor allem kann man sich auf Weihnachten vorbereiten!! Denn die Weihnachtszeit fängt nicht erst im Dezember an, der Adventskalender muss schließlich vorher fertig sein! Und wer erst nach dem ersten Advent mit den Geschenken anfängt, kommt bekanntlich eh ins Schwitzen.

Ich find auch nicht wie die anderen Novembermöger den Januar und Februar blöd, denn dann kann man sich endlich vom Weihnachtsstress erholen, kann neu anfangen (zumindest kommt es mir oft so vor, auch wenn ich nach ein paar Tagen merke, dass es doch dieselbe Leier ist), endlich liegt ordentlich Schnee (wenn man Glück hat), dann kommt Fasching - und dann auch schon Ostern und die Krokanten und Osterglocken leuchten um die Wette...

Aber trotzdem find ich die Idee schön! Deswegen auch hier - wenn auch bestimmt nicht jeden Tag - ein kleines Novemberrezept. Los geht es hiermit:

Ein schöner November ist, wenn man sich nach dem Tatort weiterstrickend noch eine Folge Grey's Anatomy gönnt und dazu heißen Kakao mit einem Schuss Baileys genießt, um anschließend im Bett noch ein wenig im Gruselkrimi zu schmökern, bis einem die Augen zufallen!

Stairway to heaven

Dass ausgerechnet Pobo eins meiner Bilder WIRKLICH gut gefällt, spornt natürlich sehr an, euch mit noch mehr Himmel zu überhäufen ;-)

Hier passende Musik.













Das sechste Bild entstand übrigens unter gefährlichen Bedingungen. Und ich muss leider sagen, dass der Kuchentupperdingen meiner neuen Mitbewohnerin diesen leider NICHT gewachsen war! So machte es kurz vor der Haustür also "plöpp" und der mühsam nach Hause gerettete Hochzeitskuchen lag auf der Straße. Und meinen Schuhen. Vor allem letzteres. Die sind zwar neu, aber dann doch nicht so, dass ich den Kuchen noch essen wollt. :-/