Samstag, 17. April 2010

Keine 9 Stunden mehr...

;-)

Allen ein schönes, sonniges Wochenende!
Ich probier mich heut mal in selbstgemachten Tapas... :)

Andalusien/Córdoba

Irgendwann nach einem Olivenbaum hörte einfach die wilde Pampa auf und ein Bordstein legte als natürlich gegebene Grenze fest, dass ab jetzt wieder Zivilisation ist, genauer gesagt Córdoba. Und dort wartete schon Pobo auf uns!


1. Die Mezquita begrüßt uns im Sonnenuntergang 3. Erster Stadtrundgang, erscheint mir beinah gülden, und endet unweigerlich... 2./4. ...in einer Tapasbar, wo es Albóndigas und toten Fisch in allerlei Formen gibt sowie meinen ersten Tinto de verano - mmmmmhhhh!! 5.Was glauben Sie, sehen die meisten Menschen in diesem Wandputzkleks? a) dass dringend Renovierungsarbeiten von Nöten sind oder b) eine Katze mit einer Maus :)


1./5. Kurz vor der Messe schmuggelten wir uns am nächsten Morgen in die Mezquita hinein 2. die maurischen Säulen in ihrer Vielzahl geben ein ganz beeindruckendes Bild ab, während... 3. ...der hineingebaute christliche Altar mit all dem goldenen Brimborium völlig überladen und zu Recht fehl am Platz wirkt 4. Fliesenleger/Steinmetz müssen ganz ganz anstrengende Berufe gewesen sein... ;-) 6. immer noch Auswirkungen der viele Regentage der letzten Wochen

Mittags gönnten wir uns noch einen Besuch im Hammam, mit Massage und allem drum und dran...mh! :)Aber Fotos gibt's davon natürlich nicht. Erst wieder von unserem nächsten Zwischenstopp in Almodóvar del Río:


1./2. Die Burg hatte uns einfach so angelacht von weitem, die mussten wir einfach anschauen! 4. Außerdem war grad bestes Sonnenlicht für Poserbilder :D 3. Als Beifahrer hat man im Auto einfach den besseren Job: Nebenbei mal Karte lesen, Wasser reichen oder die Musik wechseln, ansonsten nur Schlafen und GUCKEN :)

Freitag, 16. April 2010

Motivationsproblem

Ich gehe schon seit zwei Wochen mit diesem Gedanken schwanger, jetzt muss ich ihn einfach mal kommunizieren...

Liebstes Pobo,
mich hat eine chronische Unlust überkommen, weitere Malkünste zum besten zu geben... und dann denk ich wieder, ja aber nee, du hast ja gesagt, dass die Aktion bis zum Mai geht... und dann denk ich wieder ja und, is doch mein Bier, geht keinen was an... hm... ich zeichne gerne auch weiter für dich, aber nur, wenn uns beiden klar ist, dass wir das für uns tun, dann haben wir bestimmt auch wieder Spaß dran und du musst die Titel auch nicht aufs Seltsamste verwursten. Ich kann es aber genauso gut einfach sein lassen. So ist das.
Herzlichst, ich :-*

Andalusien/Granada

Und weiter geht's mit schönen Urlaubsbildern :) Von Málaga ging's auf direktem Wege über Ronda nach Granada (..häh?!)... Weil der Weg ja doch etwas länger war und außerdem ein kurzer Pizza-Füßeinsmeerwassertunken-Zwischenstopp eingelegt werden musste und dann auch noch das Parkproblem gelöst werden musste (wir entschieden uns letztlich doch für das Parkhaus mit MINÜTLICHEN Gebühren - sowas hab ich vorher ja auch noch nie gesehen!), war es doch schon wieder recht spät, als wir zu einer Stadterkundung losziehen konnten. Und komischerweise war fast der ganze Abend von Essen geprägt ;-)


1. Die Kathedrale - fanden wir von außen so unansprechend und wir waren noch so enttäuscht von der aus Málaga, so dass wir sie uns nicht von innen angeschaut haben 4. DAS nenn ich mal ansprechend aufgemacht *yammischlabberschmatz...* 5. bizarröses Monster im Park 3. hier kamen wir zufällig vorbei und weil wir den Andrang als ein gutes Zeichen interpretierten, mischten wir uns gleich mal ins Gedränge... 6. ...und wurden nicht enttäuscht :) 2. noch vor Sonnenaufgang ging es am nächsten Morgen hoch zur Alhambra; es war so kalt, dass sich selbst die Katzen aufwärmen mussten


1. irgendwie stachen wir ein wenig aus den Touris um uns herum heraus... 2. Patio de los Arrayanes im Nasridenpalast 3. solche Nischen hätt ich auch gern in meinen Wänden - wie entzückend man darin kleinen Hinstellnippes drappieren könnte *hach* 4. der krasse Gegensatz: Palacio Carlos V. 5. ein vorwitziges und beinah zahmes Rotkehlchen :) 6. noch mehr Ornamente


1. Sommerresidenz im Generalife (= Garten des Architekten, womit wohl der Schöpfer Allah gemeint ist) 3. leider hatten es dir Gärtner nicht so drauf, Gärten auch im Winter schön aussehen zu lassen... aber man kann erahnen, WIE schön es im Sommer sein wird... 4. auf dem Weg wieder runter zur Stadt hat sich mein geliebter Sherpa ins Zeug gelegt und 2. eine Kaktusfeige MIT BLOSSEN HÄNDEN erbeutet (war aber leider noch nicht richtig reif) 5. der vortags entdeckten Bodega wurde gleich noch mal ein Besuch abgestattet; sie scheint wirklich für jeden Geschmack was dabei zu haben 6. auch wir fanden es wieder extrem lecker, auch wenn sich "Boquerones" als kleine Fischchen (und noch später als Sardellen) herausstellten 7. vorbei an dem ein oder anderen Olivenbäumchen ging es anschließend schon wieder weiter

Übrigens: Die echten Fotos kleben schon, wobei es sich natürlich um unwesentlich mehr als diese mickrige Auswahl handelt. Beim Verzieren, Aufkleben und Beschriften kann man dabei durchaus mal mehr als zwei Hörbücher in sich aufsaugen, dieses und dann dieses. Danach hab ich für den Rest aber doch lieber Musik gehört, z.B in Dauerschliefe jenes :)

Dienstag, 13. April 2010

Eins noch

Neulich, an der Arbeit. Ich (I) habe gerade Zwiebelsalat mit Gurken...äh Gurkensalat gegessen. Währenddessen und im Anschluss unterhalte ich mich mit einem 7jährigen Mädchen (M).
(Pause)
M: Hier riecht's nach Zwiebeln.
I (sarkastisch): Komisch. Woher das wohl kommt?
M: Aus deinem Mund.
--------
Wollen wir hoffen, dass der Bärlauch bis morgen ausgedünstet hat... ich habe selbst schon Angst vorm Aufwachen morgen früh... es schmeckt, als würde ich seit heut Nachmittag eine weiße Knolle in meinem Mund zermahlen... vielleicht habe ich Glück und wache erst gar nicht auf... in diesem Sinne!

Montag, 12. April 2010

12 von 12

Heut Morgen, da war ich schon unterwegs (!!!), klingelte auf einmal mein Handy... Technik sei Dank! Sonst hätte ich es frühestens morgen gemerkt, dass heut der 12. ist ;-)

Teil meiner Ausbeute im Stoffladen - nicht, dass ich nicht noch genug zu Hause hätte, aber natürlich nicht in der Farbe, die ich brauche, um meine geniale Geburtstagsgeschenkidee umzusetzen...


2. Frühstück, so richtig schön matschig innendrinne :)


Hoppelwood ist abgebaut, stattdessen leuchten diese Blümeken um die Wette:


Draußen ist das Wetter allerdings eher... (hab ich etwa den Frühling und Sommer verpennt oder was?! - Frau P. aus E. in der Nähe der A.: ich verbitte mir jedweden spitzen Kommentar hierzu!)


Macht meiner Avocado aber gar nix, sie wächst und wächst und... (ist etwa der siebentausenddrölfigste Versuch, daher trag ich grad Körbchen in DoppelG :D)


Leider nicht meine... :( Aber machen sich sehr hübsch in der Küche!


Ausbeute, die ich nicht mal selbst ernten musste


Leckerleckerlecker (Mixer extra heut gekauft, wow, das Ding hat so viel Power, damit kann man bestimmt Steine zerhäxeln!)


Pesto FEEEERTIG :)


So esse ich das Stinkekraut allerdings am liebsten:


Abends noch ein bissi nähen, meinen Geistesblitz anfangen zu realisieren. Dabei geht das Garn unbemerkt alle, hat aber genau bis zum Vernähen der Seite gereicht ;-)


Meine ersten selbstgemachten Rüschen! Dank dieser ausführlichen Anleitung supereinfach, danke dafür!


Nun aber ab in die Kiste, guts Nächtle!!

Idee von hier,diese haben auch alle mitgemacht.

Donnerstag, 8. April 2010

Träume meiner jugendlichen schlaflosen Nächte

Jetzt muss ich aber mal nörgeln!
Ich will, dass noch mehr Laute außer Pobo mitraten, das ist sonst voll langweilig und macht gar überhaupt keinen Spaß! Ich will, ichwillichwill!! *stampf*
Also los, tut mir bitte den Gefallen! *schmoll*


Die Auflösung aus Hoppelwood - wie Pobo schon bemerkt hat, eigentlich geschenkte Punkte... - A) Titanic D)Fluch der Karibik E) Zorro und F) Indiana Jones.

Steht es also 4:0 für SAV Sevilla ;-) Wer macht die Gegentore?!!!

Andalusien/Ronda

Nachdem wir in Malaga die letzten Festungen erobert hatten, ging es nachmittags mit dem Leihauto Richtung Südwesten: Wir steuerten geradewegs auf eine dicke fette Wolke negro zu, die sich leider auch noch nicht abgeregnet hatte, als wir bei Marbella in die Berge abbogen. Grmpf. Tolle Aussicht fiel also ins Wasser (harhar!). Aber hey! Urlaub ist Urlaub, da hat man gute Laune zu haben, deshalb ließen wir uns von so ein bißchen Trübgrau doch nicht unterkriegen - außerdem waren wir es aus heimatlichen Gefilden schließlich auch nicht anders gwöhnt ;-)

Ein bißchen wehmütig waren wir dennoch (:-* Pobo!), als wir in der niedlichen Stadt mitten auf einem riesigen Felsen ankamen, deren berühmtberüchtigeste Sehenswürdigkeit eine Brücke über die Schlucht ist, die den alten mit dem neuen Stadtkern verbindet, denn: im Sonnenschein muss es ganz grandios aussehen, vor allem die Aussicht und... hach *seufz*

Es war aber erstaunlicherweise auch im feinen Nieselregen bzw. Dunst toll, durch die Gegend zu kraxeln, Aussichten zu erahnen, die kleinen Gässchen zu erforschen, das Spiel der Laternenlichter zu bestaunen, über die Geschichte der Stadt zu philosophieren*....


1. DIE Brücke 2. "Aussicht" in die Berge 3. Reiseverpflegung: Brötchen mit Chorizzo 4. eine der seltenen bereits offenen Mandelblüten 5. Kopfsteinpfalster vorm Palcio de Salvatierra 6. eins der schnuckeligen Gässchen 7. Calle Pedro Romero


1. Casa del Rey Moro 2. komische Modderpflanzen 3. soooo schön! 4. sportlich erworbene Orangen - sind aber leider entweder doch nur Zier oder von der Sorte, die eigens für die eklige Marmelade der Engländer angebaut werden, will heißen: SAUER! und extrem bitter! 5. knappe 180 Stufen unter der Erdoberfläche: manche Lebewesen werden da genügsam ;-)

Gott sei Dank waren wir in Málaga so spät losgefahren, dass an eine Weiterfahrt abends nicht zu denken war, so wachten wir morgens bei strahlendem Sonnenschein auf und konnten doch noch einen nicht zu sättigenden Ausblick in die Berge ringsrum genießen!



1./3. Brücke und Aussicht bei Sonnenschein 2. abwechslungsreiche Bergbeschaffenheiten auf dem Weg wieder runter 4. Arc de Fhelipe V./altes Stadteingangstor 5. Weiterfahrt am Rande der Sierra Nevada...

* Im Casa del Rey Moro wohnte einst ein maurischer Despot, der das Gebäude vermutlich zu militärischen Zwecken errichten ließ. Dieses wurde leider seinem Verfall überlassen und ist inzwischen nicht mehr zu besichtigen, aber die 200 Treppenstufen durch nass-kaltes Gemäuer hinunter zum Fluss, wodurch auch in Belagerungszeiten die Wasserversorgung gesichtert werden konnte, zeugen noch von ihrer Vergangenheit: "Eine menschliche kette von Sklaven ging hinunter und kam zurück zu der Stadt mit ausgehungerten Körpern." (übersetztes Zitat aus der Beischrift zum angrenzen Garten/der Mine)

Päckchen-Post

Hab doch erst in anderthalb Wochen Geburtstag, aber Geschenke gab es gestern schon en masse - nein, es war das zweite Wollfee-Paket, das hier eingetrudelt ist :)


Und es war nicht nur ganz entzückend verpackt, nein, es waren auch schon wieder so tolle Sachen drin... ach, ich weiß gar nicht, was ich am schönsten finde: Diese superextreme Sockenwolle, die Schoki oder doch die kleinen Katzen-Acessoires ;-) Letztere kamen auf jeden Fall genau richtig, damit ich mein morgens gepimptes Shirt (dessen farbe natürlich - wie so oft - irgendwo zwischen den abgebildeten liegt...) noch weiter pimpen kann!

Vielen lieben Dank, gute Wollfee! Ich bin wirklich gespannt, wie du dich da noch selbst übertrumpfen willst ;-)

Freitag, 2. April 2010

Frohe Ostern!





Hab ich heut geschickt bekommen :)

Frohe Ostern wünsch ich auch allen da draußen! Viele Eier natürlich, Spaß beim Suchen, angenehme freie Tage und vor allem viel Sonnenschein!!!

Andalusien/Málaga

Die ersten Fotos kommen am Wochenende - hatte ich doch so versprochen, oder? ;-)
Hier ist die erste Ladung, nachdem ich nun fast alle schon 3x gesichtet und dementsprechend gelöscht habe.

Unser Urlaub startete in Malaga. Nachdem ich es ganz allein geschafft hatte, ohne anständige Stadtkarte das Hostel zu finden, wurde ich gleich am nächsten Morgen dort vom Frühling begrüßt: Die Sonne schien, die Orangenbäume standen in voller Blüte und verströmten einen betörenden und unbeschreiblich angenehmen Duft, das Meer hatte die schönsten Muscheln für mich an Land gespült und die Stadt barst vor Leben!

Ansonsten muss ich allerdings gestehen, ist Malaga irgendwie wie ein wärmeres Kassel gewesen: Unfassbar laut, ÜBERALL Baustellen und irgendwie auch dreckig. Mh.

Trotzdem haben wir natürlich einiges Schönes entdeckt:


1./2. Erster Gang – natürlich! – zum Strand! Dort wurden meine Füße berühmt, die wollt nämlich ein Kunststudent unbedingt fotographieren. Selbst wenn er nur einen komischen F.etisch hat, er sah ja ganz nett aus ;-) 3. In der Kirche gibt es hier keine Kerzen, sondern LED-Lämpchen – hallo?!!! 4. Leckerschmecker :) 5. An jeder zweiten Straßenecke gab es die riesigen spanischen Mandeln zu kaufen, sehr sehr lecker! 6. El ayuntamiento, das Rathaus, im Hintergrund Alcazaba 7. Kathedrale


1. Leuchtturm 2. Kathedrale 3. Die Markthalle wurde leider grad renoviert, es muss so schön darin aussehen! 4. Paseo del Parque 5. ;-) 6. Ein Gebäude in der Innenstadt: Die Fassade stand mit Hilfe einiger Stahlträger noch, dahinter werden nun ganz moderne schicke Appartements entstehen, fuerte!

Was mich übrigens am allermeisten beeindruckt hat, ist die Stierkampfarena mitten in der Stadt, umgeben von lauter Hochhäusern. Dort wohnt man quasi mit kostenlosem Logenplatz – oder bekommen die Menschen Geld dafür, dass sie dort wohnen müssen?! Ich finds jedenfalls gruselig! Habe mir sowas auch nicht näher angeschaut, mein Geld wollte ich lieber in Tapas und dergleichen investieren ;-)

Nämlich hiermit war ich statt des Rätsels beschäftigt






Hihi :D

ICH find's super!
(Vor allem, weil das Grün aus dem Kuschelfrottee von hier ist.)

Mal gucken, was ER sagt...

Donnerstag, 1. April 2010

Hoppelwood

Es ist noch Donnerstag!!! Zugegebenermaßen nicht mehr lange, aber nun ja... gearbeitet habe ich bis eben dann natürlich doch nicht (wobei: was ist daran schon natürlich?!), aber irgendwie halt doch, jedenfalls war ich den ganzen Tag unterwegs.

Aber egal. Hier kommt das neue Rätsel, wofür hier die Regeln nachzulesen sind! Die Bilder sind diesmal nur halb von mir, denn ich habe sie in "Hoppelwood" gemacht. Jenes befindet sich mitten in meiner SCHÖNEN Stadt, zumindest kurzzeitig, nämlich im sogenannten "City Point". - Die güldene Himbeere für diejenigen Menschen, welche den Zeichnungsentwurf zu verantworten haben bzw. das nötige Selbstbewusstsein besaßen (besitzen?!!), diesen in die Tat umzusetzen!!! Aber das ist ein anderes Thema.

Also, welche Filme habe ich da für euch geknipst? Ein Tipp: "Eier für alle, alle für Eier" stand zwar zur Debatte, kam dann aber doch nicht in die engere Auswahl...


Die Lösungen von letzter Woche lauten neben Pobos richtig erratenem "Clockwork Orange" übrigens völlig simpel und klassisch 1. "Die Reifeprüfung" und 3. "Shining" - war doch eigentlich ganz logisch! ;-)