Samstag, 24. Dezember 2011

24. Türchen

Mit einem weiteren Türchen aus Lübeck schließt dieser Adventskalender nun also auch wieder seine Pforten und mir bleibt nicht mehr viel zu sagen außer:


Schöne, ruhige, leckere, stressfreie, gesunde Weihnachten und einen guten Rutsch in ein aufregendes, ereignisreiches, tolles neues Jahr!

Freitag, 23. Dezember 2011

23. Türchen

Einmal werden wir noch wach... :)
Heute aber gibt's erst nochmal ein Türchen aus Le Faou, was ebenfalls in der Bretagne ist.



Die Farbe der Tür erinnert mich übrigens irgendwie an Eierlikör... dabei widerum fallen mir die Eierlikör-Schneebälle von Les Tissus Colbert ein... die hab ich nämlich gestern noch gemacht und finde sie tatsächlich obermegalecker, obwohl ich genau wie Kelly eigentlich gar keinen Eierlikör mag!
Ebenso lecker finde ich inzwischen Eierpunsch, warum auch immer.
Und wer noch einen Anreiz oder letztes Last-Minute-Geschenk sucht, der ist hiermit ziemlich gut beraten möchte ich meinen!

Pralinenrezept also hier, Eierpunsch mache ich so:

In eine Flasche halbtrockenen Sekt vorsichtig 3 Eier rühren. 300g Zucker ebenfalls dazugeben und das ganze erwärmen, bis sich der Zucker gelöst hat. Natürlich nicht kochen! ;-)
Wer mag, schmeckt noch mit Eierlikör ab und/oder gibt einen Klecks Schlagsahne obendrauf.

Wie so häufig so einfach, aber soooooooo gut!

Donnerstag, 22. Dezember 2011

22. Türchen

Schöne Grüße aus Gent - vor allem an Frau Brüllen, die den Loop gewonnen hat! Bitte mail mir doch mal deine Adresse zu, damit ich das Päckchen - wenn es dann fertig ist - auf die Reise schicken kann, auf dass es deinen Hals umschmeicheln und wärmen möge ;-)

Natürlich ebenso schöne Grüße auch an Uta! Ich drücke dir fürs nächste Mal ordentlich die Daumen und wünsche dir weiterhin viel Durchhaltevermögen und warme Füße!!


Und für alle, die trotzdem gern einen Loop hätten, hab ich hier mal meine Gebrauchsanweisung festgehalten zum Nachnähen. Es gibt zwar unzählige davon im Netz, aber teilweise fand ich die sehr unständlich oder zumindest schlecht erklärt. Nach einigem Rumwurschteln entstand daraus meine Machart:

Als erstes brauchst du zwei lange Stoffstreifen in einer angenehmen Breite. Meine Loops werden immer 20cm breit und ungefähr 120-130 cm lang. Die Länge richtet sich danach, wie eng man das ganze um den Hals tragen will (ich mags halt enger und nicht nur als Accessoire) und natürlich auch, was für einen Dickschädel man hat. Letzteres gilt vor allem bei nichtdehnbaren Stoffen. Also unbedingt vorher mit einem Maßband ausprobieren!!
Wer mag, kann die Streifen so wie ich hier aus mehreren verschiedenen Stücken zusammensetzen.


Diese beiden Streifen werden nun rechts auf rechts an den langen Seiten zusammengenäht.


Alles einmal wenden und eine halbe Drehung (wenn man mag) in den Streifen machen, so dass nach dem Zusammenklappen 2x die eine Seite des Schals zu sehen ist. Die mittleren offenen Enden werden nun fein säuberlich Naht auf Naht gesteckt und zusammengenäht.


Das ganze wieder einmal wenden und nun die anderen offenen Kanten zusammennähen. Dabei kann man nun getrost über die Seitennaht hinaus nähen, damit hinterher auch wirklich kein Löchlein zu sehen ist. Wendeöffnung aber nicht vergessen! Ich markiere die meist mit zwei Nadeln, denn sonst nähe ich da gerne drüber weg... ;-)
Durch die Wendeöffnung alles durchfriemeln, zurechtzuppeln (oder ganz ordentlich bügeln...) und die langen Seiten nochmal absteppen. Dabei nicht wundern, dass die Seite auf einmal so lang ist! ;-) Man näht doch einmal im Kreis, eine schöne Acht.


Nun muss nur noch die Wendeöffnung geschlossen werden. Das macht man am besten mit dem sogenannten Matratzenstich per Hand. Geht ganz schnell und hinterher ist nix mehr zu sehen! Einfach den Faden so durch den Stoff fädel, wie auf dem Bild zu sehen ist. Zieht man das ganze dann fest, sieht es aus, als wäre mit der Maschine von der anderen Siete genäht worden.
That's it! :)

Mittwoch, 21. Dezember 2011

21. Türchen

Erneut befinden wir uns irgendwo in Frankreich und ich hab keinen Schimmer mehr wo...


Und heute gibt's ein kleines Video - immer wieder schön anzusehen! :)
Und gleichzeitig bin ich froh, dass es heute nicht mehr bei uns so ist. Denn zumindest was die Müllberge angeht, kommt mir das doch sehr bekannt vor aus meiner Kindheit...



Nicht vergessen: Bis morgen 08.00 Uhr habt ihr hier noch die Chance auf einen Loop-Schal in Wunschfarbe!

Dienstag, 20. Dezember 2011

20.Türchen- mit Gewinn


Heiligabend steht beinah vor der Tür und die Chancen auf weiße Weihnachten steigen ins Unermessliche - zumindest ist es so sch*kalt wie in Grönland oder Sibirien - da wäre es natürlich nicht schlecht, würde man einen schön kuscheligen Loop gewinnen...

Und genau das, also einen Loop gewinnen, noch dazu in Wunschfarbe, könnt ihr heute dank dieses Lübecker Türchens!

Alles, was ihr dafür tun müsst: Eine Mail an mich oder einen Kommentar unter diesen Eintrag bis zum 22.12., 08:00 Uhr, bei der/dem ihr gleich eure Wunschfarbe(n) angebt.
Ich muss allerdings gestehen, dass der Gewinn dann leider erst im neuen Jahr kommt, da ich am DO erstmal in den nähmaschinenfreien Weihnachtsurlaub starte. Aber ausgelost wird noch!

Also, aufi! Es wird jawohl hoffentlich nicht wieder nur eine Entscheidung zwischen der Steppentochter und Ute ;-)

Montag, 19. Dezember 2011

19.Türchen

Noch ein Türchen, wieder aus Frankreich. Leider hab ich auch wieder keine Ahnung mehr, wo genau ich es aufgenommen habe...


Und, wie sieht's aus, bereits alle Weihnachtsfeiern erfolgreich hinter euch gebracht?

Letzte Woche gab es ein Frühstück in der Abteilung und am SA hab ich für einige Freunde den Raclettegrill angeschmissen und anschließend haben wir Schrottwichteln gemacht. Das geht so: Jeder bringt ein Päckchen mit, das Krams enthält, das man nicht (mehr) mag/will; nur kaputt darf es nicht sein. Reihum wird gewürfelt und bei jeder 6 darf man ein Päckchen nehmen, bis alle eins haben. Die Päckchen werden dann ausgepackt und jeder kann sich über den Schrott beömmeln. Anschließend wird eine Spielzeit ausgemacht, die man beim Spielen aber nicht sehen kann, d.h. man weiß nicht, wann Ende ist. Innerhalb dieser Zeit kreist der Würfel wieder und bei jeder 6 MUSS man tauschen. Das ist ein großer Spaß, denn keiner will auf dem größten Schrott sitzenbleiben bzw. finden manche vielleicht doch Tante Giselas Vase besonders schön und wollen sie haben... Ist die Zeit um, hat man das Geschenk, was man grad in den Händen hält. Ausnahme: Ist einer zufällig erneuter Besitzer des eigenen Geschenks, darf er sich noch einmal eins Geschenk zum Tauschen aussuchen.
Herrlich war das! Denn alle haben sich in dem Fall um das fragwürdige Beauty-Set geprügelt, nur weil dem ein Marzipanriegel beilag ;-)

Heut Abend ist dann Weihnachts-Aufführung der Kinder: Keine Geschenke, nur Tanz, Gesang, Akrobatik und mehr. Morgen Gänseessen mit den netten Kollegen und dann erklär ich das Jahr quasi auch schon als beendet!

Typische Weihnachtsfeiern gibt es bei mir also nicht. Bei euch hoffentlich ebenfalls nicht, so könnt ihr euch mit mir zusammen über diese Planung zur Weihnachtsfeier amüsieren :)

Sonntag, 18. Dezember 2011

18. Türchen

Einen schönen 4.Advent wünsche ich mit einem Türchen aus Leipzig! Noch muss ich zwei Tage arbeiten, dann aber geht es tatsächlich wieder gen Osten. Ob wir es auch auf den Leipziger Weihnachtsmarkt schaffen, weiß ich noch nicht (hängt ganz davon ab, wann wir es schaffen aufzustehen...), aber der Dresdener wird ausgiebigst erkundschaftet :)


Noch eine knappe Woche - und wisst ihr schon, was es Heiligabend zu essen geben soll? Oder seid ihr so wie wir in der glücklichen Lage, bekocht zu werden?
Allen, die es gern klassisch mögen, aber dennoch mal etwas Neues ausprobieren wollen, denen sei mein Rezept für schwedischen Kartoffelsalat ans Herz gelegt, sooooooooooooo lecker! Da hab ich an der Arbeit mal eine ganze Schüssel mit drei Kinder weggeputzt ;-)

So einfach geht's:

750g Kartoffeln - möglichst am Vortag kochen, dann schälen und in Scheiben schneiden

Salz/Pfeffer - Kartoffeln sehr kräftig würzen

6 hartgekochte Eier
2 Bund Radieschen
3 Gewürzgurken
2 Zwiebeln - alles in Scheiben schneiden und dazugeben

2 Eigelb
1 EL Senf
Salz/Pfeffer
1 gestrichener TL Zucker - gut verschlagen

8 EL handwarmes Öl - nach und nach zufügen und gut verrühren

8 EL (nicht zu kalte) saure Sahne - unterschlagen

Schnittlauch - in Röllchen schneiden und unterrühren

Gurkenessig - abschmecken

Samstag, 17. Dezember 2011

17. Türchen

Als wir im Sommer in Concarneau/Bretagne waren, stromerten wir auch etwas abseits der Hauptstraßen herum und kamen so auch an den Hintertüren vorbei, von denen so manche so winzig war! Würde mich ja schon mal interessieren, ob es dort direkt einen Schritt nach unten ging oder wie sie durch diese winzigen Türen zB Bierfässer reinbekommen haben... leider stand keine einzige Tür offen...


Heut gibt's zur Abwechslung mal wieder etwas musikalisches (achtung, extrem leise Aufnahme - anschließend nicht vergessen, den Regler wieder runterzudrehen ;-) ); eins meiner ♥-Weihnachtslieder, ganz im Gegensatz zu diesem... *grusel*

Heiligabend ist einer dieser Tage, an denen ich sehr gerne in die Kirche gehe - zum singen ;-)

Freitag, 16. Dezember 2011

16. Türchen

Eine Tür aus dem normannischen Musterdörfchen Beuvron-en-Auge...


Auch sehr, sehr schöne Sterne hab ich dank Fee ihrer Webliebe (Fees klingt irgendwie auch komisch...) hier gesehen. Aber das ist ja alles in englisch! Und sieht schrecklich kompliziert aus! Das mach ich dann nächstes Weihnachten. Vielleicht ;-)

Donnerstag, 15. Dezember 2011

15.Türchen

Im Herbst war der Mann geschäftlich in Erfurt unterwegs, und da ich grad Urlaub hatte, war ich mit! Schön dort, und mich betrübt es doch ein wenig, dass wir es zur Adventszeit nicht noch einmal geschafft haben, obwohl es eigentlich umme Ecke von hier ist...


Hinter diesem Türchen gibt's mal wieder ein Tutorial. Diesmal für (Schnee-)Sterne. Die hab ich im großen Stil in den letzten Wochen mit den Kindern gebastelt. Eigentlich eine Kindergartenbeschäftigung, ist aber immer wieder meditativ schön :)
Als nun gestern die eine KUNSTlehrerin mich fragte, ob ich dafür eine Anleitung hätte, kam ich ja doch etwas ins grübeln... ich war davon ausgegangen, dass man als Pädagoge auf jeden Fall weiß, wie man die schnippelt! Nun ja... es wird hier ja auch den ein oder anderne Nicht-Pädagogen geben, deswegen hier also meine Anleitung für alle leeren Fenster:

Du brauchst ein quadratisches Stück Papier, Goldfolie oder was auch immer in deiner Wunschfarbe. Dies faltest du 3x fein säuberlich Ecke auf Ecke, bis du eine Eistüte erhälst. Dort wo das rote X ist, wird später der Sternmittelpunkt sein.

Nun schneidest du von den Ecken der OFFENEN Seite aus gen Mitte, dadurch bekommst das ganze die Sternenform. Das kannst du ganz einfach machen, mit mehreren Ecken, in Schlangenlinien... An den beiden geschlossenen Seiten kannst du dann noch - je nach Belieben - andere Formen ausschneiden. Nach dem Aufklappen hast du dann den fertigen Stern in der Hand.


Je nachdem, wie man schneidet, ergeben sich die unterschiedlichsten Muster; es ist immer wieder eine Überraschung :) Wenn man ein kleines Dreieck in der Sternmitte ausschneidet, erhält man einen Stern im Stern.

Viel Spaß beim Nachmachen!

P.S. Die etwas Geübteren probieren sich stattdessen vielleicht an so einem Stern ;-) Die Steppentochter hat mir vor einigen Jahren mal einen gemacht, der sah ganz wundervoll aus (bis er mal in der Kiste zerdetscht wurde... öhöm...)!

Mittwoch, 14. Dezember 2011

14. Türchen

Das heutige Türchen nimmt uns wiedermal mit nach Ratzeburg - aber ich sag's ja, das ist ganz, ganz schnuckelig dort!


Und heute ist dahinter eine hübsche Stenkelfelder-Chaosgeschichte versteckt. Die hab ich vor Jahren mal von der Steppentochter geschickt bekommen und könnt mich immer wieder drüber beömmeln :)

Apropos Steppentochter: Hat die Gute das Täschchen also doch gewonnen! (Random wollt ich dafür jetzt allerdings nicht extra bemühen, ich hab einfach das erstbeste Kind an der Arbeit nach 1 oder 2 gefragt.)

Tut mir leid Uta, du hättest es viel mehr verdient als die olle Besserwisserin ;-)

Dienstag, 13. Dezember 2011

13. Türchen


Das Bergfest haben wir schon hinter uns - schade eigentlich, denn ich find ja, die Adventszeit könnte bedeutend länger sein. Dann käme vielleicht auch nicht so eine Hektik auf und man könnte außerdem viel mehr Weihnachsmärkte besuchen!

Dies Türchen kommt wieder aus Ratzeburg und hat zur Abwechslung mal ein Gedicht im Gepäck :)

Aufgeregtes Weihnachtssprüchlein

Von drauß vom Walde komm ich her,
ich bin ein kleiner Mann.
Knecht Ruprecht, ich will artig sein
mit Mandeln drum und dran.
Lustig,lustig.trallali ...
Nein. So stimmt das Sprüchlein nie!
Verschneit liegt rings die ganze Welt,
und das bei Wind und Wetter.
Du lieber, guter Weihnachtsmann,
wie treu sind deine Blätter.
Lustig, lustig, trallali ...
Dieser Vers - der stimmt doch nie!
Alle, alle Jahre wieder
steigt das Büblein auf den Baum,
sogar im Winter, wenn es schneit.
Oh holder, süßer Traum.
Lustig, lustig, trallalum ...
Das war wieder falsch und dumm!
Jetzt kann ich ihn, den Weihnachtsspruch!
Hört alle, alle zu:
Ich bin kein Pfefferkuchenmann,
will keine Mäh und Muh.
Ich komme nicht vom Himmel her
und bin auch nicht verhext.
Ich merke mir nur leider schwer
den rechten Weihnachtstext.
Darum will ich nicht länger mehr
mein langes Sprüchlein leiern.
Nur eins ist wichtig: Denkt daran,
warum wir Weihnacht feiern ...
(von Eva Rechlin)

Gefunden hier.

Montag, 12. Dezember 2011

12 von 12

Unglaublich, aber wahr, ich bin auch mal wieder dabei! Hier kommen meine 12 Bilder vom 12. des Monats:

Erstmal gleich nach dem Aufstehen Päckchen öffnen!


Das neue Armband vom Mann anbringen... *hach* So schlicht, so schön!


Feierlich zum Tag die passenden Ohrringe rauskramen...


Es geht nämlich nachmittags mit ner grpßen Truppe auf den Weihnachtsmarkt!


Dort stehen sie dann erstmal ewig fasziniert und im wahrsten Sinne des Wortes gefesselt vor dem Stand mit den Knobelspielen.


Die Originalen sind aber immer noch die besten!


Die angeblich größte Weihnachtspyramide der Welt!


Darauf freu ich mich immer am meisten, wenn der Weihnachtsmarkt vor der Tür steht: Dinette mit Zwiebeln, Speck und Käse. So simpel, so schweineteuer, aber wegen des Holzofens sooooo lecker...


Endlich wird's dunkel...


Die sind natürlich auch wieder mit von der Partie und hüllen den ganzen Friedrichsplatz in warmes Licht...


Zum Abschluss noch eine Runde mit dem "Riesen"rad, DAS Highlight schlechthin! (keine Ahnung, warum)


Zu Hause dann endlich den Schu-Hu aus dem Adventskalender von neulich ordentlich verplexiglast und hübsch aufgestellt :)



Ansonsten: Will denn sonst niemand das Täschchen gewinnen??! Bis 23 Uhr habt ihr noch die Möglichkeit, in den Lostopf zu springen...

12.Türchen - Tutorial Lichtertüte

Ein "Türchen" aus Pirna. Schön erleuchtet und sogar mit Schnee davor.


Ich wollte auch eine Lichterdeko haben. Dafür denke ich schon länger über eine Lichtertüte nach. Eigentlich wollt ich sie aus Butterbrottüten machen, evtl. mit einem Bändchen etwas in Form bringen und Herzen am Rand ausstanzen... dann hab ich aber doch mal eine genäht. Die sahen im www immer so hübsch aus, und soooo schwer kann das doch gar nicht sein.
Ist es auch nicht! Die paar Arbeitsschritte hab ich mal fotographiert und wenn ihr jetzt gleich anfangt, habt ihr in einer halben Stunde auch so einen schönen Lichterbeutel, versprochen!

Erstmal sucht ihr euch ein Teelichtglas in gewünschter Größe (ich hab ein Babybreigläschen vom Nachbarn genommen) und messt dieses aus. Den Umfang sehr, sehr großzügig bemessen und noch die Nahtzugabe draufrechnen. Auf die Höhe würd ich generell auch ein paar Zentimeter draufschlagen plus Nahtzugabe.

In entsprechender Größe wird dann aus nicht allzu dickem Stoff ein Stück ausgeschnitten und nach Wunsch verziert (Ich hab eine Borte aufgenäht, man könnte aber auch in zwei oder mehreren Farben arbeiten, oder etwas applizieren...).

Ist alles verziert, näht ihr das Rechteck rechts auf rechts knappkantig zusammen, so dass ihr eine Röhre erhaltet.


Die Naht wird dann in die Mitte verschoben, liegt also genau mittig oben auf und ist nicht mehr an der Seite.


Die Außenseiten klappt ihr dann bis zur Mitte und steppt das ganze unten knapp ab. Die Mitte muss sehr genau ausgemessen werden (na ja, soooo genau hab ich es dann doch nicht gemacht, aber nur Augenmaß hat auch nicht gereicht). Das ganze sieht hinterher so aus:


Wenn der beutel dann umgekrempelt wird, bekommt ihr automatisch so eingeklappte Ecken und einen abgeflachten Boden.


Von innen sieht das aus wie bei den Papier-Einkaustüten aus dem Supermarkt.


Schon fertig!
Kerze ins Glas, Licht aus und sofort ist alles so schön heimelig :)

Viel Spaß beim Nachmachen!
Und übrigens: Bergfest!!! :)

Sonntag, 11. Dezember 2011

11. Türchen - mit Gewinn

Hier kommt ein kleiner "Beweis", wann ich schon auf die Idee mit diesem Adventskalender kam, nämlich bei unserem Kurztrip an die Nordsee Ende Januar, jawohl! In Greetsiel hab ich diese schöne Tür geknipst.


Und weil heut schon 3.Advent ist, versteckt sich hinter dieser Tür ein Geschenk in Form eines Tilda-Täschchens in bordeauxblau. Mit Innentasche, die durch Klett gesichert ist. Ich näh diese inzwischen gerne 2-3cm größer als sie original im Buch ist, so passt nicht nur die Zahnbürste, sondern sogar die Shampooflasche gut mit rein.


Alles, was ihr tun müsst, damit dieses Täschchen sich auf den Weg zu euch macht, ist hier bis morgen Abend, 23 Uhr, einen Kommentar zu hinterlassen. Sollten das tatsächlich mehrere Leute machen (was ich doch sehr und inniglichst hoffe, ich wollt schon immer mal random ausprobieren ;-) ), entscheidet das Los.

Einen schönen dritten Advent wünsch ich euch so oder so!

Samstag, 10. Dezember 2011

10. Türchen

In Ratzeburg gibt es wirklich einige schöne Türchen!


Und hinter diesem versteckt sich mal wieder ein Weihnachtslied. ABer was für eins! Schön ordentlich die Lautstärke hochdrehen worm Anmachen!
Vor ein paar Tagen lief es im Radio als ich grad mit einigen Kindern im Pausenraum war. Ich, als bekennender Tatsächlich-Liebe-Fan hab natürlich gleich lauter gedreht - und auf einmal rockte der komplette Laden! Lauter tanzende 5./6.Klässler, großartig! Ich mein: Wann finden die schon mal ein Lied gut, das ich alte Frau gut finde, ich hör ja sonst schließlich nur voll "80erjahre" Musik (womit sie eindeutig was gaaaanz anderes meinen :D)!
Also los, laut; schließlich ist WE! Mitsingen geht dank Text sogar auch ;-)

Freitag, 9. Dezember 2011

9. Türchen

Ein Türchen aus dem Sommerurlaub in Honfleur ...


Heute ist leider nix drin im Kalender - ich muss endlich meine neue Ovi ausprobieren, die schon DI hier angekommen ist. dafür habt ihr bestimmt Verständnis, gelle ;-)

Donnerstag, 8. Dezember 2011

8.Türchen

Dieses wundervoll gestaltene Türenambiente findet sich gegenüber meiner alten Schule in meiner Heimatstadt Gehrden bei Hannover :)


Das Bethmännchenrezept habe ich von meiner Mutter bekommen, daher passt das nur zu gut.

Alles eingekauft? Dann werden die gemahlenen Mandeln, der Puderzucker, das Ei sowie 2 EIgelb miteinander zu einem Teig verknetet. Aus der klebrigen Masse werden dann ca. 40 kleine Kügelchen geformt und auf ein Backblech gesetzt. Diese lässt man über Nacht ruhen.
Am nächsten Morgen sind die Kugeln dann so gar nicht mehr klebrig und können gut mit dem restlichen Eigelb bestrichen werden. Außerdem werden sie traditionell mit vier Mandelhälften "beklebt". Ich bin zu faul und nehme daher immer nur zwei ;-)
Sehr lecker sieht das dann schon aus...


Dann ab damit für 20-2min in den Backofen bei 150°C - und schon sind die Bethmännchen fertig! Yummi!

Die Resteverwerter schlagen das Eiweiß steif und lassen dabei den Zucker einrieseln. Anschließend werden die Kokosflocken vorsichtig untergehoben. Von dieser Masse werden kleine (oder auch große) Kleckse auf ein Backblech gegeben, die dann bei ungefähr ebenfalls 150°C 10-15min gebacken werden, bis die gewünschte Bräune erreicht ist. Und so hat man mit ein wenig Mehraufwand auch noch leckerschmecker Kokosmakronen! :)

Mittwoch, 7. Dezember 2011

7.Türchen

Und, war euer Stiefel gestern prall gefüllt? Meiner leider nicht, also zumindest nicht von euch :( Schade das! Woran lag's?

Bleibt es also beim gemalten Haus... Das nächste Türchen bringt uns jedenfalls nach Ratzeburg. Kleine, aber wirklich feine Stadt. kann ich für einen Ausflug nur wärmstens empfehlen!


Und dahinter versteckt sich die Einkaufsliste von einem meiner ♥-Keksrezepte zur Weihnachten: Bethmännchen.
Dass hinter diesen Leckereien eine lange Geschichte steckt, interessiert mich dabei nicht halb so viel wie der saftigleckere Geschmack der kleinen Kalorienbomben!

Wenn ihr die süßen Kugeln ebenfalls backen wollt, füllt heute euren Einkaufskorb mit:
- 325g Mandeln (ich empfehle, die ganzen ordentlich aufzukochen, die Schale abzupulen, die Dinger trocknen zu lassen, um sie dann zu mahlen; wem das zu mühselig ist oder wer keinen Küchenschredder hat, kann natürlich gleich gemahlene Mandeln nehmen)
- 200g Puderzucker
- 1 Ei
- 3-4 Eigelb

Alle Resteverwerter benötigen außerdem 200g Zucker sowie 250g Kokosflocken.

Morgen geht es dann weiter...

Dienstag, 6. Dezember 2011

6.Türchen - Nikoverlosung




Wie ich gestern schon gestehen musste - trotz der gefühlten 1000 Bilder, die ich gemacht hab, Hausnummer 6 ist komischerweise nicht dabei...

Deswegen seid ihr jetzt gefragt! Postet heute (und nur heute!) die Haustür vom Nikolaus in euerm Blog und hinterlasst hier einen Kommentar oder mailt mir ein Bild zu! Unter allen Fotografen verlose ich ein schönes Nikolausi-Päckelchen, mitmachen lohnt sich also!

Ich bin gespannt...

Montag, 5. Dezember 2011

5.Türchen


In den Herbstferien war ich nicht um Ulm oder um Ulm herum, aber in Ulm. Dort fand ich dieses Türchen. Gleich hinter dem schiefen Haus, was ich wirklich beeindruckend finde! Fast so beeindruckend wie den Abendspaziergang, den ich über die Touriinfo gebucht hatte. Die Gute hieß auch noch Pröbstle mit Nachnamen und war so begeistert von ihrer Heimatstadt, dass ich glatt Lust bekam, meine Sachen zu packen, um dort hin zu ziehen ;-)

Vom Sachenpacken handelt auch das, was sich hinter dem heutigen Türchen versteckt. Ein schönes Liedchen, was mir grad in den Sinn kam, weil wir am WE über die Jule redeten. Ich mag beide sehr, aber dieses noch mehr:



Für Morgen kann ich schonmal ankündigen, dass ich glatt vergessen hab, eine 6 zu knipsen! Ich brauche also EURE Hilfe! Die wird auch belohnt... Also los, geht das Haus vom Nikolaus suchen ;-)