Mittwoch, 26. Januar 2011

Ich schlage vor, dass wir uns küssen

So lautet der Titel, des Buches, was ich momentan lese. Und das ist so unterhaltsam, dass ich heut Morgen, auch weil ich wegen eines per Kopfhörer Musik hörenden Menschen sämtliche Nebengeräusche ausgeblendet hatte, aufschrak, als die Bahn auf einmal nicht gradaus, sondern umme Ecke in den Betriebshof einfuhr.
Der Mann, der da grad so rumstand, lächelte mir einfach nur ganz freundlich zurück :)

Das Buch von deI hab ich längst ausgelesen und bereits weiterempfohlen - aber heidewitzka! Das ist echt mal krass!!

Montag, 24. Januar 2011

Ausflug mit den Mädels

Die letzten Tage und Nächte hab ich zusammen mit den Mädels verbracht: Wie seit jeher wird dann dummes Zeug geschwätzt, lecker geschlemmt, gespielt, die Gegend erkundet und neuerdings, seit wir in die Jahre gekommen sind und in Ferienwohnungen statt im Wald nächtigen, auch stundenlang DVD geschaut - ein Traum :)

Wir waren übrigens nicht am echten Meer, auch wenn es so aussheen mag, sondern hier:

Dort gibts auch für jeden das Richtige zu erwerben ;-)


Nur Fußballspielen ist verboten - aber vielleicht besser so...


...was vermutlich nicht nur daran liegt, dass die Köter ihre Knochen besonders tief verbuddeln...


Beim Haste Worte-Spielen (eins meiner Lieblinsgspiele) lautete die Ansage "Berufe, in denen viel gerechnet wird" - sollte es der Emanze in uns zu denken geben, was da teilweise so aufgeschrieben wurde?! ;-)


Geschenke gab es auch noch, wurde ja aber auch mal wieder Zeit für neue Beauty-Täschken! Und weil der Riesenshopper zum letzten oder vorletzten Silvester so gut ankam, gabs noch einen zweiten und für das Nesthäkchen, was nun zum ersten Mal so richtig flügge wird, hab ich mich sogar ausnahmsweise ans Malen gewagt und eine Nana kreiert (die in echt so richtig kräftig leuchtet), damit sie kein Heimweh haben muss!


Für mich hatte ich auch schon eine neue Tasche zugeschnitten, aber dafür war die Zeit dann leider doch zu knapp, vielleicht noch diese Woche...

Donnerstag, 13. Januar 2011

12 von 12

Hochladen hab ich gestern nimmer geschafft, aber hier nun kommen meine 12:


Nach nicht mal einer Woche wieder am Arbeiten sah ich schon mal besser aus... bekomme abends einfach nicht den Hintern in die Kiste *seufz*


Same procedure as every wednesday... seir 7 Jahren (mit kleineren Unterbrechungen)! Und immer noch lecker :)



Während ich backe und mir dabei helfen lasse, spielt der Rest die üblichen verdächtigen Dinge...


Endlich, ab nach Hause!


In der Bahn kann mich nix und niemand von diesem Buch ablenken... aber ganz schön schaurig, was mir deI da zu Weihnachten geschenkt hat... gleich am Anfang wird en detail der Fang und Todeskampf einer Katze geschildert :-/


Zuhause: Pimp my Pizza :D QUATTRO formaggio mit extra Peperonis und Schinken - man gönnt sich ja sonst nix!


Dazu ein bissi upper East side...


...und vielleicht auch noch ein bissi mehr, während ich so vor mich hinstricke - hab ja schließlich Feierabend! ;-)


Anschließend meine Sommerreisepläneträume genährt *seufz* noch sooooo lange hin!!! Wird aber auch Zeit nach 10 Jahren :)


Übrigens, meine Avocado ist in dem knappen Jährchen ganz schön groß geworden, oder?!


Kurz vorm Schlafen zumindest endlich mal die Geschenke, die nächste Woche fertig sein müssen, zugeschnitten - und nun werd ich sie gleich nähen!

Danke fürs Schauen! :)

Wer noch alles mitgemacht hat, wie immer hier.

Mittwoch, 12. Januar 2011

10 Dinge...

...die ich getan habe, die du vermutlich noch nicht getan hast entdeckte ich bei Lakritz und Schokolade und fühlte mich angespornt, auch ein bissi anzugeben und vor allem mal nachzudenken, was ich denn überhaupt schon so alles Tolles getan habe:

1. An der Uni Leute kennengelernt, die einen 20 minütigen Film drehen wollten und noch Leute suchten, die mitmachen; fürs Catering „beworben“ und zur Produktionsleitung überredet worden
2. Zusammen mit Patricia Rommel ein Stück besagten Filmes an der Uni mitgeschnitten
3. Eine Maus mit der bloßen Hand totgeschlagen (Reflex)
4. Vom Pfarrer in Schottland als „Girlscouts“ eingeladen worden, in seiner Kirche zu übernachten, beim Abschiedsgottesdienst gab es Standing Ovations für uns
5. Al s Teenie von Zuhause abgehauen, aber noch am selben Abend einen Brief eingeworfen, damit meine Eltern Bescheid wissen; der Brief kam leider erst nach dem WE an, als ich schon wieder zu Hause war
6. Auf Klassenfahrt in einer Almhütte am Fiederepaß in den Alpen die Freundin des Hüttenbesitzers getroffen, die mir unglaublich bekannt vorkam; war aus meiner Heimatstadt und wohl auch schon dort auf Klassenfahrt gewesen ;-)
7. In der Museumsausstellung vor einer Kinderschar mich selbst dazu überredet, eine Vogelspinne auf meine Hand zu nehmen (fühlte sich übrigens ganz warmweichledrig und kein bisschen haarig an), als sie wieder runter war, hab ich vor Erleichterung und Stolz geheult und alle Kinder mir applaudiert
8. Als Kind im Urlaub den Anglern beim Suchen von Würmern geholfen und mich gewundert, warum die das so kompliziert mit einer Schippe machen (ich saß mitten im Misthaufen. Wurde mir später gesagt)
9. Jahrzehnte meines Lebens mich gewundert, warum es eigentlich „Würgersteig“ heißt und seit wie vielen Jahren Herr Houston wohl schon seinen Job macht
10. Mit 18 Lenzen in einer irischen Spelunke mit meiner zwei Jahre jüngeren Freundin nach einem halben Glas Guinness-Mut auf der Bühne Gitarre gespielt und gesungen (das ganze einige Jahre später in Schottland getoppt, indem wir beim Karaoke für den County-Song heftigen Applaus bekamen)

Nur das mit dem Elefanten, dass muss ich unbedingt auch noch machen! :)

Und ihr so?

Freitag, 7. Januar 2011

Was vom Feste übrig blieb

Nein, die Rehkönigin ist ganz bestimmt nicht letzte... irgendwie flog meine Zeit vor, um und nach Weihnachten nur so dahin und ich kam zu nix und dann war erstmal herrlich netzfreie Zeit angesagt (ich bin ja schon ein kleiner Dschankie, kann das Leben aber durchaus auch ganz ohne genießen...)!

Deswegen jetzt: Ich hoffe, Ihr da draußen hattet schönen Weihnachten und seid gut ins neue Jahr gestartet!!!
Ich genieße noch meine letzten Urlaubstage mit dem, was ich schon seit 2 Wochen mache: Schlafen, Gammeln, Lesen, lecker Essen, Freunde sehen, Anhängen, Zeit vertrödeln... könnte glatt noch eine Woche Urlaub dranhängen :)

Vom letzten Jahr hab ich noch das ein oder andere Bild zu zeigen, deswegen fange ich direkt mal damit an: Meine Beute vom Adventskalenderwichteln - noch ein paar Ohrringe, Glühweingelee, ein Nadelkissen, Leckereien, Kräutersalz, ein Teelicht, einen Magnetverschluss, ein Bommeltuch... nur, was das rote Dingen ganz links sein soll, weiß ich leider nicht... vielen Dank nochmal Jasmin für die ganze Mühe, die du dir gemacht hast!!


Noch mehr Geschenke gab es von meiner Wollfee, die sich als Silvya entpuppte, die ich lustigerweise beim letzten Mal bewichteln durfte :) Vielen, vielen Dank, ich habe mich riesig über dein Abschlussgeschenk gefreut; vor allem Mütze und das Tuch sind schon im Dauereinsatz!

Ich habe ganz heimlich Anja bewichtelt, die so gar nichts ahnte, obwohl wir öfter wegen des Adventskalenders in Mailkontakt standen ;-) Und jetzt kann ich ja auch endlich zeigen, was sie so bekommen hat:





Trotz meines hehren Zieles aus dem (mittlerweile ja schon) vorletzten Jahre, habe ich privat nur zwei Weihnachtskarten verschickt (weil ich die Leute allerdings irgendwie auch quasi alle vorher nochmal gesehen habe...), stattdessen aber bei Paulas Weihnachtskartenwichteln Babbeldieübermama, Miko, Anja sowie Moni überrascht. Moni hat mir ebenfalls geschrieben, genauso wie Elke, die ich schon bei Janas Postkartenswap zugelost bekommen hatte (hach, Klein-Bloggersdorf ist wirklich verdammt klein!). Außerdem kam hier noch Post an von Helga und Schokokäse. Vielen lieben Dank dafür! :)

Der Mann bekam zu Weihnachten eine genähte Collage mit Tiefenbedeutung... die hat ihm so gut gefallen, dass er sich nun einen güldenen Schnörkelrahmen dazu besorgen will - gibt es ein größeres Kompliment?! :) Nicht so gut kam dafür das Shört mit der aufgepimpten Achtzehn drauf an, obwohl es ihm außerordentlich gut steht und gefällt und wir außerdem beide an einem 18. Geburtstag haben... wer denkt denn aber auch ständig an sowas, selbst wenn es allgemein bekannt ist?! Verdammte Mistekacke!!! :-/


Wie dem auch sei - ich wünsche mir und Euch ein wunderbares 2011 und harre gespannt der Dinge, die da kommen. Weihnachten kann auf jeden Fall wiederkommen, ich bin gewappnet :D