Donnerstag, 24. März 2011

WTF?!

Aufstehen, um jemanden zu begrüßen oder anderen die Tür aufhalten und so was macht „man“ einfach finde ich. Wein trinke ich durchaus genauso aus dem Wasserglas und zum Essen nehm ich meist sowieso immer den Löffel. Kurz: Der Herr Knigge ist mir eigentlich ziemlich wurst.

Was ich aber grad im Radio gehört hab, regt mich doch ganz schön auf! – Schluss machen per SMS ist NICHT sittsam! Und die Argumentation, es würde so viel Stress vermeiden, müsste man(n) nicht alles noch mal ausdiskutieren, ist total armselig und feige, so wie die ganze Aktion selbst.

Hallo?! Da hat man sich geliebt, der andere war wochen-/ monate-/ jahrelang das Ein und Alles und dann soll so eine SMS reichen?!

Komm heut Abend doch nicht. Btw, mache Schluss. Lg

Dienstag, 22. März 2011

Kreativstöckchen

Und noch mehr Bilder gibt es heute! Um genau zu sein, handelt es sich um EIN Bild - ein Gemeinschaftsbild, von Miki ins Leben gerufen. Jeder werkelt auf seiner eigenen Ebene herum et voilá kommt auf einem ehemals weißen "Blatt" ein kunterbuntes Kunstwerk heraus :)


Wer die einzelnen Schritte nachverfolgen mag, schaue einmal in der Galerie vorbei.

Danke, dass ich mitmachen durfte :)

Frühlingsspaziergang

Neben den schönen Kirschblüten gab es am WE vor allem das "blaue Band" in Düsseldorf zu bewundern: Entlang des Rheins erstrecken sich dort angeblich 6,5 Millionen Krokanten (ich bin ein Korinthenkacker, aber Lust zum Zählen hatte ich dann doch nicht ;-) ). Es sieht auf jeden Fall ganz wunderschön aus, auch wenn ich ja bunt gepflanzt hätte, vor allem noch mit Osterglocken dazwischen!


So schön wie die Massen an Blüten, so witzig waren die anderen Spaziergänger, die dem Blütenmeer mit ihrer Kamera zu Leibe rückten ;-)
Und doch gab es wieder gar nicht so wenige Leute, die sich nicht ganz vorsichtig auf Zehenspitzen zwischen den einzelnen Pflänzchen durchschlängelten, sondern auch die Volla***krampen, die mittendurch schlurften, ohne Blick nach unten und im besten Fall noch mit einem Spruch unter die Gürtellinie, wenn man sich wagte, darüber aufzuregen! Grrrr!!!

Keep calm and lure spring: Kirschrosenblüta

Japan hin oder her - kann man zu dieser Farbe etwas anderes zeigen? Nee, kann man natürlich nicht! Daher gibts auch von mir diese Woche zum Frühlingsluschern Kirschblüten in ihrer vollen sonnigen Frühlingspracht... hach...

Dienstag, 15. März 2011

Keep calm and lure spring: Fliederlila

Also ich LIIIIEB ja Lülla! In allen Schattierungen! Und doch tat ich mich komischerweise diese Woche schwer mit dem Finden eines SCHÖNEN fotogenen Dingens... aber dann fiel mir ein - ich hab da doch neulich aufm Stoffmarkt so ein Stoffschätzelchen erwerben können...!


Wer noch alles den Frühling ködert, hat Frau Pimpi diesmal direkt verlinkt.

Moppelchen

Gesamtkonferenz. Gefühlte 1000 Lehrer sitzen mit ihren Kaffeetassen und Ordnermappen an Tischen und diskutieren wichtig.
Vor den geöffneten Fenstern hält ein dicklicher Mann mit schwarzem Pferdeschwanz, steigt vom Rad ab und ruft durch das gegenüberliegende geöffnete Fenster der Mensa laut "Moppelchen"... Gekicher unter den Lehrern wie in der sechsten Klasse. (Moppelchen kommt raus und sie machen sich auf den Heimweg. Die Glücklichen!)

Später dann auch offensichtlich-desinteressiertes "Getuschel" sowie Handys unterm Tisch.

Lehrer sind halt auch nur Menschen. ;-)

Dienstag, 8. März 2011

Hommage an eine Faschingsparty an der alten Arbeit

15.00 Uhr 6 Mitarbeiter (ein Pirat, ein Untoter, ein Bauarbeiter, ein Idiot, ein rotes M's und ein Marienkäfer) stehen erwartungsvoll in der Eingangstüre und suchen mit den Augen die Straße nach Kindern ab - nichts.

15.20 Uhr Ein Ninja schleicht sich an.

15.25 Uhr Eine Schickse gesellt sich hinzu.

15.30 Uhr Die drei Damen von der Straße können doch noch überzeugt werden, dass sich verkleiden gar nicht soooo uncool ist.

15.35 Uhr Die ersten Fußballstars treffen endlich ein, es wird angefange, Kicker zu spielen.

15.45 Uhr Nach der Ankunft des Brautpaares scheint der Knoten geplatzt - spätestens zum Stopptanz ist die Halle voll sowie 4/5 aller Dekoballons in Fetzen verstreut.

16.00 Uhr Der 7. Mitarbeiter trifft ein, um in der Küche Waffeln vorzubereiten, während die wilde Menge am Toben und Tanzen ist.

17.00 Uhr
Die Mitarbeiter fangen an, sehr regelmäßig auf die Uhr zu schauen. Der Marienkäfer ist heiser.

17.30 Uhr Endlich! Die Waffeln, deren süßer Wohlgeruch längst das gesamte Haus erfüllt hat, sind fertig.

17.45 Uhr Das Meisterstück einer Piñata wird aufgehängt, die Meute ist kaum noch für ein Gruppenfoto zu bändigen,auf dem schon mindestens die Hälfte gänzlich unspektakulär ausshen.

17.50 Uhr Der erste Schlag. Die Piñata bricht in zwei Teile. Die KIndermasse reißt sämtliche Stuhl-Schutzwälle ein dazwischen stehende Personen zu Boden. Die Mitarbeiter können nicht wegsehen. Wie bei einem Unfall.

18.00 Uhr Der Mob wird wieder nach Draußen befördert. Während die einen kaum laufen können vor prall gefüllten Hosentaschen, sind andere glücklich über ihre zweieinhalb erbeuteten Kamellen.

18.05 Uhr Alltägliche Klänge sind wieder eingekehrt - die Fußballstars und der Ninja hocken vor der Türe und zocken die schweißgetränkten, abgegrabbelten Fußballbildchen (ab). ZICK ZACK BOOM!

So schön könnte es in der Schule nie sein! :(

Freitag, 4. März 2011

Erkenntnisse

Meine wenigen:

Nein, ein Wickelrock entsteht nicht einfach dadurch, dass man den wunderbaren, schönen, großblumigen Stoff wegen der Durchsicht doppelt, ein langes Band oben annäht, unten und an den Seiten fein säuberlichst abnäht und noch ein Loch zum Band durchschieben reingecuttert wird. Mitnichten. Da scheint deutlich mehr hinter zu stecken. Denn so sieht es - gelinde gesagt - scheiße aus.
Grmpf.

Bei der Helgoland haben wir in der Größenberechnung irgendwie einen Fehler gemacht scheint mir... Und jetzt?! Trenne ich diesen mistigen Fusselstoff wirklich komplett nochmal auf und pause mir die andere Größe ab?!! AHHHHH! So ein verdammter Rotz! So macht Nähen doch keinen Spaß. (Und da zieht es meinen Gedanken, dass die ja so schön schnell zu nähen geht, irgendwie ein wenig ins Lächerliche...)

Die eines Mädels (11 Jahre) in der Schule
(nachdem sie in der Gruppe wie Furien auf den einen Jungen los sind, obwohl sich der große, starke Lehrer schon schützend vor ihn gestellt hatte, mussten sie alle einen kleinen Aufsatz über die Geschehnisse schreiben. beim stellvertretenden Direx; jetzt ist auch noch der Lehrer böse, weil er etwas rabiater im "Schlichten" werden musste - hallo?!!!):

"Da hat der P. der F. das Bein bewusstlos geschlagen, Ihr Bein war dann gelehmt."

Gott sei Dank ist jetzt WE!!!

Keep calm and lure spring: Hyazinthenblau

Frau Pimpis Aktion zeigt ihre erste Wirkung - die Sonne scheint den ganzen Tag, und es ist wunderbar warm und schön und hach... (da könnt ich sogar fast die ollen Pollen vergessen)!


Ich freue mich schon sehr auf morgen! Es geht in die Heimat, Stoffvorräte auffüllen, Käffchen mit den Mädels trinken und all sowas :) Vor allem aber eben DRAUSSEN AN DER FRÜHLINGSLUFT SEIN! Wird noch jemand auf dem Stoffmarkt sein?

Noch mehr hyazinthige Bilder sidn hier zu finden.

Dienstag, 1. März 2011

Tipps & Schicks

Genäht hab ich auch mal wieder. Und zwar ein Bommeltuch! Juhu!! Jaja, ich weiß, alle anderen haben das schon seit Ewigkeiten, aber mir wollt ja immer keiner eins machen und ich selbst scheute mich vor der Vorstellung, die Bommelborte da gleichmäßig zwischen den Stofflagen einzufassen...

Aber (Achtung, Schleichwerbung!) dank Stylefix war das ja überhaupt kein Problem! Und so hab ich doch tatsächlich das doppelt schöne Stöffchen, dass mich erst vorletzten Samstag beim Shoppen mit deI regelrecht ansprang, glatt innerhalb einer knappen Woche verarbeitet und trage es stolz mit mir herum :) Frieren geht nun auch nicht mehr, denn das Tuch hat Ausmaße, so weit reichen fast nicht meine Arme :D

Also, Stylefix hält Bänzel fest, das wissen wir nun. Aber was hält eigentlich die Farben von getrockneten Blumekens fest? Der Tipp von Frau Elektra, den Strauß üppig mit Haarspray einzunebeln (links), hat jedenfalls keinen Unterschied zum normal getrockneten Strauß gebracht (rechts). Hmpf.
Hab grad gelesen (hätt ich mal vorher machen sollen!), dunkel trocknen und dann erst einsprayen... mist, muss ich wohl schon wieder Blumen geschenkt bekommen! ;-)

2,5 h hin, 7 h Leipzig, wieder zurück. Man gönnt sich ja sonst nix!




Lang, lang ists her, als ich das erste und einzige Mal in Leipzig war... auch zum zweiten Mal lud besagter Freund ein, diesmal zum Geburtstag, auch dies Mal war ich nicht beim Völkerschlachtdenkmal, auch dies Mal bin ich nur durch die Stadt geschlendert - immerhin gab es dies Mal dank schönstem Sonnenschein einiges mehr als "nur" Büdchen zu sehen!

Am besten gefallen hat mir eindeutig der Hot-Dog-Hubschrauber! ;-) Und am meisten gespannt bin ich darauf, wie das geplante riesenfuturistische Kaufhaus bei meinem dritten Besuch aussehen wird, das da um das Stück Wand drumherum "integriert" werden soll!!??!!! Hier entsteht ein Publikumsmagnet ersten Ranges. Aha.