Donnerstag, 28. Februar 2013

Best Blog Award

Woohoo! Das Frollein Wirbelwind hat mir meinen ersten Blogaward beschert! Danke!
Wobei ich gestehen muss, dass mich diese Awards oft an Kettenbriefe (BRIEFE!!! Damals musste man noch 20000 Briefe verschicken oder das Unheil nahm seinen Lauf, un-vor-stell-bar!) erinnern...
Aber die Fragen find ich durchaus interessant, deswegen nochmal DANKE und ja, ich mach mit ;-)


Hier die Regeln:
Nominiert werden Blogs mit unter 200 Followern. Diese Aktion soll Blogger untereinander verknüpfen - das finde ich toll! Jeder Blogger, der diesen Award erhalten hat, muss sich in einem Post mit dem Bildchen des Best Blog Awards beim Verleiher bedanken, 11 Fragen beantworten und wiederum 20 Blogs nominieren.

Kommen wir nun also zu den Fragen:


1. Was magst du beim Kochen lieber: Nachtisch oder deftige Gerichte?
    Beides natürlich! Blöde Frage... ts... Kommt ja schließlich auch in zwei verschiedene Mägen.
    Deswegen ist für Nachtisch immer Platz, egal, wie schlecht einem schon ist ;-)

2. Was ist dir wichtiger bei einer Person, die Persönlichkeit oder die Erscheinung?
    Auf jeden Fall die inneren Werte! Auch wenn ich nicht behaupten würde, dass die Erscheinung
    total unwichtig ist.

3. Wann hast du den Blog gegründet?
     Juli 2008

4. Welche Person hat dich bisher inspiriert, in dieser Welt mit etwas Neuem anzufangen?
    Puh... das waren viele Personen. Von meinem Vater hab ich auf jeden Fall mein kreatives Talent.
    Oma und meine Mutter haben immer gestrickt, aber die Steppentochter hat es mir letztlich wirklich
    beigebracht. DeI hat mich ans Nähen rangeführt. Mein Ex-Lieblingsschwager in spe hat mich zum
    Inlinern, Wassersport und Klettern gebracht. Aber die Kids an der Arbeit haben mich auch schon
    inspiriert, türkisch zu lernen. - Ich probiere gerne Neues aus. Ob ich am Ball bleibe, ist eine ganz
    andere Sache!

5. Verfolgst du viele Blogs?
    Zu viele sagt mein Zeitmanagement ;-)

6. Kochst du lieber selbst oder lässt du dich gerne bekochen?
    Beides. Ich habe gerne Gäste da, die werden liebevoll, aufwendig und gerne mit Neuem bekocht.
    Wenn ich selbst allerdings keine Lust hab, lass ich mich gerne bewirten. Allerdings koch ich gerne
    auch selbst, weil ich dann weiß, wasw im Essen ist und wie es gemacht wurde. Manches muss
    nämlich so sein, wie es Mama schon immer gemacht hat. Experimente oder auch nur ein anderes
    Gewürz gehen da gaaaar nicht!

7. Welches Buch liest du momentan?
    Randy Susan Meyers: Heute und in Ewigkeit

8. Welches Kleidungsstück hat bisher am längsten in deinem Schrank überlebt?
     Ich glaub, das ist so ein hellblaues Hängerchen, das mein Vater meiner Mutter mal genäht hat, als
     sie schwanger war. Das hatte ich mit 18 selbst regelmäßig an und neulich erst auf einer Party zum
     Thema "Zeitreise"...

9. Was ist dein Lieblingsrezept?
    Mutterns Gulasch!!! Und das Rezept hat sie bedauerlicherweise mit ins Grab genommen...

10. Welche Eigenschaften einer Person sind dir in einer Freundschaft wichtig?
      Spontanität, Ehrlichkeit, Humor, Verlässlichkeit. Das ist auf jeden Fall schon mal die halbe Miete.

11. Was ist dein Lieblingsfilm?
      Ach, ich hab so viele gesehen, und immer wieder kommen großartige dazu - vor allem aber dreh
      ich meinen eigenen Film und bin darin gern die Hauptrolle: Die Prinzessin mit eim' anna Erbse ☺

Nun käme eigentlich der Teil mit den 20 Nominierungen. Aber da muss ich mich leider geschlagen geben... ich lese irgendwie nur bekannte Blogs. Aber zwei fünf hab ich dann doch gefunden und die mag ich sogar sehr gerne bekannt geben! Wenn's noch mehr werden, schieb ich sie einfach nach!

Peck me Paula

Äpplegrön

Frau Julius findet...

Mamani

Verfuchstundzugenäht

So viele Maschen!!!

"Maschen" - so lautet heute Frau Pimpis Thema zur Aktion Beauty is where you find it - also, da muss ich ja ausnahmsweise doch mal mitmachen, denn nicht nur sie selbst hat so ein schickes Fahrrad zu bieten... also um genau zu sein, find ich meins sogar noch viiiiiiel schöner - ist ja schließlich lilarosapink ;-)


Es steht hier quasi umme Ecke im Nabel Deutschlands.
Gestrickt hat es Gitte Umbach, eine gebürtige Dänin, die bereits seit 20 Jahren in Kassel lebt. Ist auch nicht ihr erstes (und hoffentlich auch nicht ihr letztes) Projekt beim Guerilla-Stricken.

Und ich überleg mir immer, wie ich die Kinder dazu bringen könnt, den Schulhof zu verschickern... stricken dauert im Gegensatz zum Nähen nur so unglaublich lange...

Hier gibt's übrigens noch mehr Maschen zu bestaunen.
 

Mittwoch, 27. Februar 2013

Too much informations



MO im Pausenraum fragt mich der J (10): „Du siehst aber müde aus, hast du schlecht geschlafen?“

„Oh ja!“ sach ich, „weißte warum? Um viertel vor 6 wache ich auf einmal davon auf, dass meine Katze irgendwohin in die Wohnung kotzt. Also musste ich erstmal aufstehen, hoffen, dass ich im Halbdunkel nicht reintrete und das wegmachen. Und 'ne halbe Std. später denkt sie sich, och, jetzt könnt ich ja eigentlich mal so 'ne richtig ordentliche Wurst machen… das hat so bestialisch gestunken – da musste ich schon wieder aufstehen und das wegmachen!“

Der J. schaut mich etwas irritiert an – dreht sich um und geht weg.

-------------------------------------------------

Sagt der Mann: „Ach, das ist aber ungewöhnlich. Jetzt war die Måki erst auf dem Klo und geht nun was essen. Da bin ich ja mal gespannt."
Ich: „Wieso? Wartest du darauf, dass sie in ihren Fressnapf kackt, weil sie grad ein paar Krümel Streu gefressen hat?!"

- Oh man, wenn wir mal ein Baby haben – ICH werd es nicht sein, die jeden Pups kommentiert!!!

Montag, 25. Februar 2013

Wochenendpläne II

Mein neuer Rechner schnurrt schon wie die dicke fette Måki, wenn sie auf meiner unformigen Kuschelstrickjacke liegt, aber ein anständiges Bildbearbeitungsprogramm fehlt noch. Bis dahin nutze ich tatsächlich dieses Paint. "Nutzen" - harhar, wie der Name schon sagt, damit kann mal malen - na ja und immerhin auch kleiner machen, das ist ja schon mal was!

Ich bitte also darum, die Qualität der Bilder zu entschuldigen. Das Wetter trägt ja auch nicht gerade zum guten Gelingen bei!

Was ich aber eigentlich sagen wollte: Wie gestern bereits angekündigt, war ich sehr fleißig!
Das Kleid für den Nähkurs ist fertig zugeschnitten, für das Fastsilvesterbaby sind wie gewünscht drei Halstücher entstanden (Knöpfe muss ich anpassen, ich hab doch keine Ahnung von diesen Winzlingen) - wobei ich DI bei der Dame vom Fach mal nachfragen muss, warum sich das komplett aus Jersey bestehende so wellt... weil ich beim Absteppen vergessen hab, 'ne Jerseynadel zu nehmen, weil der Stoff schlecht transportiert wurde, weil ich zu doll gezogen hab?! Schade, ich hoffe, es geht weg, wenn ich die Naht wieder auftrenne!

Außerdem hatte ich noch Lust auf Baby-Mützchen! Ich fürchte allerdings, die Erdbeermütze ist fast schon zu klein und die Teddymütze passt erst, wenn es für Fleece zu warm ist... egal! Dann behalt ich sie halt ;-)

Gebacken hab ich außerdem *jummi* Dieser Post hatte es mir angetan (und meine Leidenschaft, die ich für Dulce de leche hege). Die widerum hat das Rezept aber abgewandelt von dieser "16jährigen (!!!)" Zimthäubchen-Dame, die grad irgendwie überall gehypt wird hab ich das Gefühl...

Also mein Endergebnis hypt bestimmt keiner ;-)

Die Dinger schmecken zwar bombastisch lecker, aber ich weiß nun auch ganz genau, was "making sure to seal the edges" heißt. Grmpf. Also, nicht, dass ich es vorher nicht verstanden hätte, aber scheinbar war ich zu ungenau.

Der Mann hat übrigens das Chaos, das ich übers WE verbreitet hab, leider nicht aufgeräumt, aber der Gute hat mir eine Überraschung mitgebracht ♥ Auf dem Rückweg ist er kurz auf der Burg vorbei, da war grad mal wieder Ostermarkt. Und dort hat er mir eins der unfassbar schönen Eier aus der Galerie Morgenstern besorgt, um die ich auf jeder Ausstellung seit diesesm Ausflug rumscharwenzel... *hach* Ostern kann kommen!


Filmchen hab ich gestern ja auch noch geschaut und den kann ich wärmstens empfehlen! Ich fand "Leroy" schon damals im Kino großartig und jetzt hab ich endlich die DVD ☺ La la la laaa, ich bin verliebt, und jeder soll es hören!

Sonntag, 24. Februar 2013

Was vom Jahre übrig blieb

Während ich so das WE vor mich hingenieße, könnte ich ja eigentlich endlich mal ein paar Bilder der Sachen zeigen, die hier so in den letzten Monaten entstanden sind... wobei ich feststellen musste, wer nicht bloggt, fotografiert auch automatisch viel weniger

So gibt es keine Bilder der 12 Büchertaschen, 3 Kissenhüllen und 2 Einkaufsbeutel, die ich Weihnachten für die Verwandtschaft gemacht hab. Schade eigenlich :( Da waren nämlich einige Stücke dabei, die ich gerne selbst behalten hätte...

Was ich aber habe, sind aufgepimpte Kladden:


Man kann diese ultrateuren nehmen - oder die aus der Drogeriekette mit dem roten Pferdchen. Sieht alles genau so aus, es gibt sogar hinten auch ein Täschchen drin für lose Zettel.
Ich hab dann einfach einen Stoffstreifen versäubert und umgeklappt, ggf. noch verziert und mit dem tollen Stylefix aufgeklebt. Auf das Gummiband noch mit ein paar Stichen ein passendes Jojo genäht - fertig! Entzückend, gell?

Außerdem bekam der Zwerg der Steppentocher passend zum Piratengeburstag noch ein aufgepimptes Piratenshirt:


Für solche Applikationen suche ich mir immer entweder was Passendes im Netz und wandel es ab oder zeichne halt selbst was (das geht nur nicht immer, denn meine Malkünste sind eher so 4.Klasse-Niveau). Applizieren selbst ist mit Flisofix (so ne Art dünner Filz für untendrunter, damit sich der Stoff nicht in die Maschine frisst) und Vlieseline (doppelseitig klebender Applizierfolie) eigentlich total einfach. Ich hab damals die Farbenmix-Anleitung dazu gesehen und dann einfach ausprobiert.

Außerdem gibt es im Hause Musematschka dank der Tagträumerin nun endlich einen schicken Tischläufer für die große Tafel:



 

Nachdem ich anhand der Serviette für ihre Hochzeit sehen könnte, wie leicht man die Kanten unknubbelig umnäht, hab ich mich direkt nochmal hingesetzt und den Stoff verarbeitet, der seit dem letzten Stoffmarktbesuch hier lag. Ein Träumchen ☺ Vor allem, weil so schöne Blumenranken in den Stoff gestickt sind... *hach*